Hundequäler in Huckelriede– Köder mit Nägeln präpariert

27. 06. 2018 um 10:15:14 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In Huckelriede fand ein Hundehalter am Sonntag, 24. Juni, einen Hundeköder, in dem ein Stahlnagel steckte. Die Polizei rät Tierhaltern zur erhöhter Vorsicht, beißt ein Hund in einen dieser Köder, kann er sich stark verletzten.
 
Am Sonntagvormittag spazierte ein 66-jähriger Mann mit seinem Hund über eine Rasenfläche in der Kornstraße. Dort entdeckte der Hundehalter einen zehn Zentimeter langen Nagel, der aus dem Grün heraussteckte. Der Nagel steckte in einem Stück Fleisch, der Mann konnte gerade noch verhindern, dass sein vierbeiniger Freund in den Köder beißt.
 
Der Bremer verständigte sofort die Polizei, die Einsatzkräfte fanden in einem Stichweg zwischen der Wilhelm-Kaisen-Schule und der Bezirkssportanlage Süd weitere Lockmittel und stellten diese sicher. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und rät Hundehaltern im Ortsteil Huckelriede zu erhöhter Vorsicht. Hunden kann durch die Köder erhebliche Schmerzen zugefügt werden, die Täter begehen nach dem Tierschutzgesetz eine Straftat, diese kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare