Homosexuellenfeindliche Angriffe im Bürgerpark – Jugendliche beschimpfen Männer

29. 04. 2019 um 15:38:51 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Samstagabend, 27. April, kam es im Bürgerpark zu mehreren homosexuellenfeindlichen Beschimpfungen gegen verschiedene männliche Passanten. Die Täter waren gut ein Dutzend Jugendlicher und Heranwachsender, gegen sie ermittelt jetzt die Staatsschutzabteilung
 
Gegen 22:45 Uhr meldeten verschiedene Bremer der Polizei, dass mehrere Jugendliche und Heranwachsende im Bürgerpark auf aggressive Art und Weise Männer ansprachen und diese anpöbelten. Dabei hielten sie die Opfer zunächst auf und befragten sie zu ihrer sexuellen Orientierung. Als die Männer anschließend weiterliefen, wurde sie mit homosexuellenfeindlichen Beschimpfungen beleidigt.
 
Als die Polizei vor Ort erschien, konnten 13 Tatverdächtige gestellt werden. Die Kriminalpolizei bewertet den Vorfall als Hasskriminalität und die Staatsschutzabteilung wird die Ermittlungen aufnehmen. Zeugen oder Betroffene der Angelegenheit im Bereich des Schwanenteichs im Bürgerpark sollen sich beim Kriminaldauerdienst melden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare