Handelskammer Bremen verschiebt Abschlussprüfungen wegen Corona-Krise

27. 03. 2020 um 16:50:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die IHK für Bremen und Bremerhaven mitteilte, werden geplante schriftliche Ausbildungs-Abschlussprüfungen, die für April und Mai angesetzt waren, vorerst in den Sommer 2020 verschoben. Außerdem sollen bis einschließlich Mai auch keine Handelskammer-Weiterbildungsprüfungen stattfinden. Diese sollen zwischen Juni und August nachgeholt werden.

Betroffen sind davon in Bremen rund 3.500 Auszubildende. Verschoben werden die Prüfungstermine aber nicht nur in Bremen, sondern bundesweit. Dr. Matthias Fonger, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Bremen sagte dazu: „Nachdem sich die Kultusminister der Länder auf einen gemeinsamen Weg der Verschiebung der Abiturprüfungen verständigt haben, hat die IHK-Organisation parallel einen bundeseinheitlichen Fahrplan für den weiteren Prüfungsablauf beschlossen“, so Fonger. „Damit wollen wir in der aktuellen Ausnahmesituation unter Wahrung strenger Schutzmaßnahmen bestmöglich gewährleisten, dass Auszubildende und Teilnehmer von Fortbildungsprüfungen ihre Abschlüsse im Sommer 2020 erlangen können.”

Neue Termine wahrscheinlich im Juni

Nach jetzigem Stand wolle man die schriftlichen Handelskammer-Ausbildungsprüfungen in der Zeit vom 16. bis 19. Juni 2020 nachholen. Die industriell-technischen Prüfungen sollen am 16. und 17. Juni und die kaufmännischen Prüfungen am 18. und 19. Juni stattfinden. Teilnehmer, die im Frühjar 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen.

Unterricht und Sach- und Fachkundeprüfungen ausgesetzt

Die Sach- und Fachkundeprüfungen sowie jeglicher Unterricht werde ebenfalls bis mindestens zum 24. April ausgesetzt. Man werde schnellstmöglich über neue Termine informieren, heißt es von Seiten der Handelskammer. Bei dringlichen Engpässen, beispielsweise bei derzeit systemrelevanten Unternehmen, könne es im Einzelfall Ausnahmen geben. Die Handelskammer Bremen stehen hierzu aber bereits in engem Kontakt mit den Bremer Unternehmen.

Gültigkeit der Schulungsnachweise verlängert

Um Engpässe im Güterverkehr zu vermeiden, behalten Schulungsnachweise im Gefahrengutbereich vorerst ihre Gültigkeit. So bleiben alle Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März und dem 1. November 2020 endet, noch bis zum 30. November 2020 gültig. Gleiches gilt für die Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte.

 

 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare