Hamburger im Hauptbahnhof zusammengeschlagen – Zeugen gesucht

03. 12. 2019 um 11:48:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am Freitagmorgen, den 29. November griffen zwei unbekannte Täter einen 30-jährigen aus Hamburg nach einer Studentenfeier an. Der Angriff ereignete sich beim Einstieg in einen Metronom nach Hamburg.

 

Nach einer Studentenfeier haben zwei unbekannte Täter einen 30-jährigen Universitätsangehörigen aus Hamburg im Bremer Hauptbahnhof zusammengeschlagen. Der Angriff ereignete sich am Freitagmorgen, den 29. November vor dem abfahrbereiten Metronom nach Hamburg um 6:25 Uhr. Die beiden Täter sollen den 30-jährigen nach einer ersten Auseinandersetzung vor einer Bahnhofsgaststätte bis zum Einstieg in den Metronom gefolgt sein und dann angegriffen und misshandelt haben. Dies bestätigen Videoaufzeichnungen. Nach Abfahrt des Zuges flüchteten die Täter, die vermutlich ebenfalls Gäste der Studentenfeier in einer Bremer Diskothek waren. Die beiden Täter sind 20-25 Jahre alt. Der erste hat dunkle Haare, ist ca. 170-180 cm groß, trug eine in Wellenform gesteppte leuchtend hellgrüne Jacke mit schwarzen Ärmeln und schwarzer Kapuze sowie helle Sportschuhe mit roten Streifen. Der zweite Angreifer ist etwas größer, trug eine dunkelblaue Langjacke, eine schwarze Kappe mit großem hellem Emblem und eine Jeans mit Löchern.

 

Die Bundespolizeiinspektion bittet um Zeugenhinweise: Telefon: 0421/162995

 

Symbolbild: Angriff im Bremer Hauptbahnhof. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare