Gesuchter 34-Jähriger festgenommen – Nach Festnahme Beamte beleidigt

04. 09. 2018 um 09:50:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Samstag, 1. September, wurde am Hauptbahnhof Bremen ein gesuchter Mann aus dem Landkreis Nienburg festgenommen. Nach einer Fahrt ohne Fahrschein und anschließender Beamtenbeleidigung war der 34-Jährige nicht zu seiner Verhandlung erschienen.
 
Gegen 23:00 Uhr entdeckten Zivilfahnder der Bundespolizei den Mann am Hauptbahnhof und nahmen ihn fest. Den Beamten war bekannt, dass gegen den 34-Jährigen ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Winsen vorlag. Vorausgegangen war eine Aktion aus dem Juli 2017.
 
Der Mann war letzten Sommer in einem Metronom zwischen Hamburg und Lüneburg unterwegs und zog vor einer bevorstehenden Fahrkartenkontrolle die Notbremse des Zuges. Dadurch versuchte er sich der Kontrolle zu entziehen, eine anschließende Flucht misslang. Als der 34-Jährige in Lüneburg von der Polizei festgenommen wurde, beleidigte er die Beamten. Der anschließenden Gerichtsverhandlung entzog sich der Mann, aus diesem Grund wurde der Haftbefehl erhoben.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare