Erster Corona-Todesfall in Bremen gemeldet

25. 03. 2020 um 13:40:44 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie das Gesundheitsressort Bremen mitteilte, ist am 25. März eine erste Person an den Folgen der Corona-Infektion gestorben. Der 76-jährige Mann mit Vorerkrankungen hatte in einer Pflegeeinrichtung gelebt und sich dort bei einem anderen Bewohner angesteckt.

In Bremen wurde am 25. März ein erster Todesfall in Folge einer Infektion durch das neuartige Coronavirus gemeldet. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 76-jährigen Mann aus einer Pflegeeinrichtung, der bereits mehrere Vorerkrankungen hatte. Der Mann hatte am Sonntag, 22. März, erste Symptome gezeigt, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuteten, und wurde einen Tag später, am 23. März, auf das Virus getestet. Da der Test positiv ausfiel, wurde er innerhalb der Einrichtung auf einer extra eingerichteten Corona-Station isoliert, teilte das Bremer Gesundheitsressort mit. In der Nacht vom 24. auf den 25. März verschlimmerten sich die Symptome schließlich, sodass der Mann auf die Intensivstation im Klinikum Bremen-Mitte verlegt wurde. Dort verstarb er am 25. März an den Folgen der Infektion. Wie das Gesundheitsressort mitteilte, hatte sich der Mann bei einer weiteren infizierten Person innerhalb des Pflegeheims angesteckt. Insgesamt hätten sich in der Einrichtung fünf weitere Personen infiziert. Diese Personen werden isoliert und die Leiter der Einrichtung befinden sich in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt.
Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard zeigte sich bestürzt über die Nachricht: „Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihn gut kannten“, so Bernhard. „Ich trauere mit ihnen und wünsche Kraft und Trost in diesem schweren Moment.“

Die Gesundheitsbehörde rät Menschen mit Grippesymptomen dringlichst davon ab, Orte aufzusuchen, an denen sich ältere oder geschwächte Menschen aufhalten.

Symbolbild: Am 25.3. wurde in Bremen der erste Todesfall durch das Corona-Virus gemeldet.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Der Man war 76 der ist nicht an Corona gestorben.