Diebstahl in Lüneburger Straße – Opfer mit Messer bedroht

09. 09. 2019 um 10:52:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Nacht vom 6. auf den 7. September wurde einem Mann in der Lüneburger Straße die Brieftasche entwendet. Ein Beteiligter hinderte ihn mit vorgehaltenem Messer an der Verfolgung des Täters. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Der 27-Jährige verließ am frühen Samstagmorgen, gegen 3.55 Uhr, ein Lokal im Ostertorsteinweg und ging anschließend durch die Lüneburger Straße Richtung Osterdeich. Auf dem Weg wurde ihm von einem Unbekannten die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche entwendet. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Osterdeich.

Straftat erst Stunden später gemeldet

Der 27-Jährige bemerkte den Diebstahl und wollte die Verfolgung aufnehmen, als ein zweiter Mann an ihn herantrat und ihn mit einem Messer bedrohte. Anschließend flüchtete der zweite Täter ebenfalls Richtung Osterdeich.

Laut Polizei meldete das Opfer die Straftat erst im Laufe des Vormittags. Die Polizei rät dazu, sofort den Notruf zu wählen und Verbrechen unmittelbar anzuzeigen, da sonst wertvolle Zeit für die Fahndung verloren gehe.

Täter höchstens 30 Jahre alt

Einer der Täter wird zwischen 20 und 30 Jahre geschätzt. Er trug eine blaue Jeanshose und einen schwarzen Kapuzenpullover. Beim zweiten Täter handelte es sich ebenfalls um einen Mann zwischen 25 und 30 Jahren. Dieser war etwa 175 bis 180 cm groß und trug einen Oberlippen- und einen Kinnbart, hatte dunkle Haare und ein schwarzes Oberteil.

Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter (0421) 362 3888 zu melden.

 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare