Christopher Street Day in Bremen – Kundgebung und Lauf an unterschiedlichen Tagen

21. 08. 2020 um 10:13:54 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Aufgrund der Corona-Krise wird der Christopher Street Day (CSD) in Bremen dieses Jahr etwas anders ablaufen. Kundgebungen und Demonstrationslauf werden in diesem Jahr an unterschiedlichen Tagen stattfinden. Geplant ist außerdem eine große Malaktion auf dem Kundgebungsplatz am Hauptbahnhof.

Normalerweise kennt man den Demonstrationslauf am Christopher Street Day laut, bunt und schrill. Dieses Jahr, in Corona-Zeiten, bleibt er zwar bunt und schrill, die laute Musikbeschallung soll allerdings wegfallen, um die Feierlaune nicht zusätzlich anzuheizen und so den Abstand zu garantieren. Per Megafon und Plakataktionen soll stattdessen auf die Einhaltung der Hygieneregeln hingewiesen werden, die ebenfalls von Ordnungskräften kontrolliert wird.

Große Malaktion am Bahnhof

Die Kundgebungen beginnen am Freitag, 21. August, um 15 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. Außerdem wird dort eine groß angelegte Malaktion stattfinden: Mit abwaschbarer Kreide soll eine riesige Regenbogenflagge auf den Asphalt gemalt und mit einer Drohne von oben gefilmt werden. Dauern sollen die verschiedenen Redebeiträge und die Gespräche mit Bremerinnen und Bremern an Infoständen bis 21 Uhr. Angesprochen und diskutiert werden viele Themen rund um die Gleichberechtigung von Homo-, Trans- und Intersexuellen. Dazu gehört unter anderem das Einsetzen einer Person im Sozialressort, die sich für die Rechte der Betroffenen einsetzt. Aber auch regionale Themen, wie etwa der Strafantrag gegen Pastor Latzel aus der Martinigemeinde, sollen angesprochen werden.

Demonstrationszug am Samstag

Treffpunkt für den großen Demonstrationszug ist die Kreuzung Am Altenwall (Ecke Stadtbibliothek) um 10 Uhr. Los geht es dann um 12 Uhr. Die Laufroute führt über Am Wall, durch die Bürgermeister-Smidt-Straßen, die Obernstraße und dann wieder zurück zum Startpunkt. Eine Zwischenkundgebung wird es nicht geben. Demnach endet der Lauf voraussichtlich gegen 15 Uhr. Anders, als in den bisherigen Jahren wird die laute Musik mit wummernden Bässen, zu denen sonst ausgiebig gefeiert und getanzt wurde, dieses Jahr entfallen.

Bild: Aufgrund der Corona-Krise wird der Christopher Street Day in Bremen dieses Jahr etwas anders ablaufen. Bildquelle: manwalk  / pixelio.de




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare