Christi Himmelfahrt 2019: Polizei gibt Hinweise zu Vatertag

28. 05. 2019 um 12:31:15 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Traditionell sind an Christi Himmelfahrt / Vatertag zahlreiche Menschen auf dem Rad unterwegs. Viele nutzen den Feiertag um gemeinsam mit Freunden und Familie Ausflüge zu unternehmen und das oftmals gute Wetter am Ende des Monats zu genießen. Vor der Kombination Fahrrad und Alkohol warnt die Polizei Bremen jedoch.
 
Vatertagstouren gehören zu den beliebtesten Ausflügen an Christi Himmelfahrt, sei es mit dem Bollerwagen oder mit dem Rad. Standesgemäß fließt bei diesen Touren oftmals auch Alkohol, in Kombination mit dem Fahrrad kann dies jedoch gefährlich werden. Die Polizei Bremen wird diesbezüglich am kommenden Donnerstag, 30. Mai, vermehrt einen Blick auf Radfahrer haben.
 
Neben Abbiegen und Geschwindigkeit ist nach wie vor der Alkohol eine Hauptunfallursache bei Fahrradunfällen. Bei 1,6 Promille gilt die absolute Fahruntüchtigkeit bei Radfahrern. Auch ohne Unfall kann in solchen Fällen ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet werden.
 
Wer mit 0,3 Promille mit dem Rad unterwegs ist und Ausfallerscheinungen, wie zum Beispiel Schlangenlinien, aufweist, macht sich ebenfalls strafbar. In manchen Fällen wird auch die Fahrerlaubnis für das Auto entzogen.
 
Neben alkoholisierten Radfahrern wird die Polizei Bremen zudem einen Blick auf die Verkehrssicherheit von Rädern haben. Außerdem auf das Freihalten von Verkehrs- und Rettungswegen, vermeidbaren Ruhestörungen und der Verunreinigen des Naturschutzgebietes.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare