Busfahrer rassistisch beleidigt – Störenfried schlägt Fahrgast

19. 04. 2018 um 10:14:12 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Am Dienstagnachmittag, 17. April, beleidigte ein unbekannter Mann in Kirchhuchting einen Busfahrer rassistisch und bedrohte ihn mit einem Messer. Als ein 53-jähriger Fahrgast dem Fahrer zur Hilfe kommen wollte, schlug der Unbekannte auf den Mann ein und flüchtete.
 
Nachdem der Täter gegen 14 Uhr in den Bus an der Haltestelle Willakedamm einstieg, beleidigt er den Fahrer erst rassistisch und bedrohte ihn anschließend mit einem Messer. Der 55-jährige Busfahrer forderte den Unbekannten dazu auf, doch bitte den Bus zu verlassen, dieser Anweisung kam der Bewaffnete jedoch nicht nach. Um dem Busfahrer in dieser brenzligen Situation zur Seite zu stehen, stand ein 53-jähriger Fahrgast auf und versuchte den Störenfried aus dem Bus zu schubsen.
 
Als Reaktion schlug dieser mit der Faust auf den couragierten Mann ein und flüchtete. Der Geschlagene nahm die Verfolgung auf und es kam auf einem Tankstellengelände in der Kirchhuchtinger Landstraße zu einem kurzen Handgemenge. Anschließend trennten sich die Wege der beiden. Der Unbekannte wird auf 20 bis 25 Jahre alt geschätzt, ist knapp 180 Zentimeter groß und hatte schwarze Haare. Er trug einen Fünf-Tage-Bart, eine weiße Jacke und sprach türkisch. Zeugenhinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare