Bundesweite „Botanik-Safaris“ mit dem Bremer Jürgen Feder

15. 06. 2017 um 17:11:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In der Late-Night-Show „TV-Total“ von Stefan Raab wurde der Unkraut-Liebhaber Jürgen Feder bekannt. Der Bremer nennt sich selbst „Pflanzen-Enthusiast“ und gilt als Extrem-Botaniker. Er bietet bundesweit Exkursionen an, bei dem Parkplätze und Bahnhöfe zu Fundgruben für Pflanzen zwischen Pflastersteinen und Mauerritzen werden. In Bremen bietet er Exkursionen am 1.Oktober und dem 5.November an.
 
Bei Jürgen Feder stellt sich dem Zuhörer auf den ersten Blick die Frage: Was ist das für einer? Doch sein Blick fürs Detail ist ansteckend. Nicht umsonst war er mehrmals bei der Show „TV-Total“ von Stefan Raab zu Gast und sorgt mit seinen Geschichten zu Wildpflanzen für Erstaunen. Feder hat seine Berufung gefunden und will seine Besucher die Angst nehmen Wege zu verlassen und etwas anzufassen. „Es wird gerupft und gezupft, weil sich heute keiner mehr was traut“, sagt Feder gegenüber der Wirtschaftsförderung WfB.
 

„Botanik-Safaris“

Feder will der Naturentfremdung den Kampf ansagen. „Wenn ich dazu Geschichten erzähle und Erstaunen hervorrufen kann, dann bin ich in meinem Element“, so Feder. Bundesweit bietet er „Botanik-Safaris“ an, auf denen es meist nur 200 Meter anstatt mehrerer Kilometer weit geht. „Das ist was für Fußkranke. Die Leute können mit dem Rollator kommen. Oft gehen wir nur 100 oder 200 Meter und dann wieder zurück“, betont Feder. Für Exkursionen sei er bereits Stunden früher an Ort und Stelle und erkunde jedes Detail. Am 1. Oktober ist Feder im Überseehafen und am 5.November im Bürgerpark, Infos und Tickets gibt es unter www.juergen-feder.de.
 
Foto oben: Jürgen Feder erkundet die Pflanzen am Werdersee in Bremen
Bild: WFB/Jörg Sarbach
 
Hier ein Eindruck von Jürgen Feders Auftritt bei TV Total:

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare