Bremerhaven überschreitet Grenzwert von 50 Neu-Infektionen pro Woche

04. 06. 2020 um 17:57:56 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zum heutigen Donnerstag, 4. Juni, hat Bremerhaven den Grenzwert von 50-Neuinfektion binnen sieben Tagen überschritten. Nachdem in Bremerhaven 27 neue Fälle bekannt geworden sind, liegt der Wert nun bei 56,1.

Pro 100.000 Einwohner dürfen auf jeweils sieben Tage gerechnet nicht mehr als 50 Corona-Neuinfektionen kommen, andernfalls müssten womöglich einzelne Lockerungen wieder zurückgenommen werden. Darauf hatten sich Länderchefs und Bundesregierung festgelegt. Mit 27 neuen Fällen in Bremerhaven liegt der Wert in der Hansestadt aber nun bei 56,1.

96 Fälle in freikirchlicher Gemeinde

Ursache für den schnellen Anstieg der Fallzahlen in Bremerhaven ist ein Infektionsgeschehen in einer freikirchlichen Gemeinde. Inzwischen haben sich 96 Personen, die mit der Gemeinde in Verbindung stehen mit dem Virus infiziert, davon 59 mit Wohnsitz in Bremerhaven. Laut der Stadtverwaltung ist ein großer Teil der Fälle auf direkte private Kontakte von Familien zurückzuführen. Diese stehen bereits mit dem Gesundheitsamt in Verbindung. Derzeit werden auch weiterhin Kontaktpersonen getestet, was zu einem weiteren Anstieg der Zahlen führen könnte. Ronny Möckel, Leiter des Krisenstabs, war zuletzt von einer dreistelligen Zahl in diesem Zusammenhang ausgegangen.

Weitere Maßnahmen noch unklar

Ob sich aus dem plötzlichen Anstieg nun tatsächlich auch eine Rücknahme von Lockerungen für Bremerhaven ergibt, ist noch unklar. Oberbürgermeister Melf Grantz hat den Magistrat zu diesem Thema zu einer Sondersitzung am 5. Juni einberufen.

Symbolbild: In Bremerhaven wurde der Grenzwert von 50 Neuinfektion pro Woche auf 100.000 Einwohner überschritten.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare