Erstaufnahme in Vegesack nimmt wieder Geflüchtete auf – Gesundheitsamt verhängt Auflagen

05. 06. 2020 um 10:57:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete im Land Bremen nimmt ab sofort wieder eingereiste Menschen aus dem Ausland auf. Das teilte Sozialsenatorin Anja Stahmann am 4. Juni im Rahmen der Deputation für Soziales, Jugend und Integration mit. Die Einrichtung mit bis zu 750 Plätzen ist derzeit mit rund 160 Personen belegt. Für die Dauer der Corona-Pandemie wird eine Belegung mit etwa 200, aber nicht mehr als 250 Personen angestrebt.

Am Dienstag, 2. Juni, hat das Gesundheitsamt das Ausbruchgeschehen in der Zentralen Aufnahmestelle Lindenstraße für beendet erklärt und den Aufnahme- und Verlegungsstopp aufgehoben. Mittlerweile sind alle Bewohner der Einrichtung wieder genesen. Insgesamt waren nach einer Auswertung der Sozialbehörde 671 Tests durchgeführt worden. 200 der getesteten Bewohner wurden positiv auf das Virus getestet. Schwere Krankheitsverläufe mit intensivmedizinischem Behandlungsbedarf hat es nicht gegeben. „Ich bin für diese Entwicklung sehr dankbar“, sagte Sozialsenatorin Anja Stahmann. Das zeige auch, dass die Strategie des Senats, Risiko-Personen schon im März aus der Erstaufnahmeeinrichtung umziehen zu lassen, ein wichtiger Schritt gewesen sei.

190 Wohnräume verfügbar

Bereits im März waren 30 Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf aus der Einrichtung ausgezogen, inzwischen haben annähend 450 Menschen die Erstaufnahmeeinrichtung verlassen. Es stehen insgesamt 190 Wohnräume zur Verfügung.

Einzelzimmer werden angestrebt

Die erneute Aufnahme von Geflüchteten ist jedoch vom Gesundheitsamt mit Auflagen belegt worden. So dürfen beispielsweise maximal zehn Personen auf einem Flur untergebracht sein. Jeder Flur muss zudem mit einem eigenen Sanitärbereich ausgestattet sein. Mit Ausnahme von Familien und Paaren solle eine Unterbringung in Einzelzimmern angestrebt werden. Wer wegen seines Alters oder Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf trägt, der solle zudem auch künftig möglichst in einer anderen Einrichtung untergebracht werden. Alle Neuankommenden werden weiterhin direkt auf das Virus getestet und vorerst separat in eigenen Räumen der Erstaufnahme untergebracht.

Zuteilung von 29 Personen im Mai

Im Mai 2020 wurden dem Bundesland Bremen im Erstaufnahmesystem für Asylbewerber 29 Personen zugewiesen. Im Mai 2019 waren es noch 89. Von Januar bis Ende Mai 2020 hat Bremen insgesamt 310 Asylbewerber aufgenommen im Vergleich zu 512 in den ersten fünf Monaten des Jahres 2019.

Bild: Sozialsenatorin Stahmann hat am 4. Juni bekannt gegeben, dass das Bundesland Bremen wieder Geflüchtete aufnehmen kann. Bildquelle: Sozialressort Bremen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare