Bildunssenatorin ruft zur gemeinsamen Schweigeminute für ermordeten Lehrer auf

30. 10. 2020 um 17:13:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Bremer Bildungssenatorin und der Personalrat der Schulen Bremen haben für den 2. November um 11.15 Uhr alle Schulen zu einer Schweigeminute aufgerufen. In allen EU-Ländern soll damit dem französischen Lehrer Samuel Paty gedacht werden, der am 16. Oktober auf offener Straße in Frankreich ermordet wurde.

Es ist ein Ereignis, das vielfach durch die Nachrichten ging und über das überall auf der Welt diskutiert wurde und noch immer wird: Am 16. Oktober wurde der 47-jährige Geschichts- und Geographielehrer Samuel Paty in einem Pariser Vorort Opfer eines islamistischen Anschlags. Er wurde auf offener Straße enthauptet. Paty hatte Anfang Oktober in seiner Schule über das Recht auf Meinungsfreiheit unterrichtet und hierbei Mohammed-Karikaturen aus der Satirezeitschrift Charlie Hebdo gezeigt. Vorher hatte er seinen Schülerinnen und Schülern freigestellt, den Blick von den Zeichnungen abzuwenden, falls sie nicht mit diesen konfrontiert werden wollten oder die Karikaturen sie beleidigen könnten.

Gemeinsame Schweigeminute zu Ehren Samuel Patys

„Der Anschlag, macht uns fassungslos. Schulen sind und bleiben Orte der Aufklärung und des demokratischen Miteinanders. Sie vermitteln die in Grundgesetz und Verfassung formulierten Werte und wirken religiöser, politischer und weltanschaulicher Intoleranz entgegen. Wir treten geschlossen und entschieden jeder Art von Fanatismus und Gewalt entgegen, für unsere Rechtsstaatlichkeit und unsere Freiheit“, so Bremens Bildungssenatorin Claudia Bogedan und Angelika Hanauer, Vorsitzende des Personalrats Schule, in einer gemeinsamen Mitteilung.

Als Zeichen der Solidarität mit Lehrerinnen und Lehrer in aller Welt, die sich im Unterricht und darüber hinaus für Toleranz und eine offene Gesellschaft einsetzen, soll alle Länder der Europäischen Union im Gedenken an Samuel Paty am 2. November um 11.15 Uhr eine Schweigeminute abgehalten werden.

Symbolbild: Zu Ehren des brutal ermordeten französischen Lehrers Samuel Paty soll am 2. November in allen Schulen der EU eine Schweigeminute abgehalten werden. Bildquelle: Lupo / pixelio.de




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare