Berlinerin nach Bremen gelockt – Trickbetrüger täuschen 91-Jährige

07. 08. 2018 um 11:58:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Sonntag, 5. August, wurde eine 91-Jährige Berlinerin von Trickbetrügerin in die Hansestadt gelockt. Mit dem Taxi fuhr sie aus der Hauptstadt los, um ihr gespartes Geld zu deponieren und vor Straftätern zu verstecken. Mit Hilfe der Bundespolizei wurde die Rentnerin wieder nach Hause gebracht.
 
Die 91-Jährige wurde zu Hause von angeblichen Polizisten angerufen, dass sie doch bitte einen Geldbetrag in Bremen deponieren soll. Dadurch würde sie potentiellen Dieben einen Schritt voraus sein und sich schützen. Die Rentnerin glaubte dem Anrufer und fuhr mit dem Taxi in die Hansestadt, dort hinterlegte sie das Geld und fuhr auf Anweisung der Betrüger zu einem Hotel.
 
Dort beobachtete ein Zeuge die 91-Jährige, da sie den Anschein machte, orientierungslos zu sein. Er alarmierte die Polizei, diese nahmen sich der älteren Dame an und halfen ihr. Später stellte sich heraus, dass der Zeuge durch sein Eingreifen eine weitere Geldübergabe verhinderte. Die Polizei nahm die Ermittlungen nach den Betrügern auf und die Bundespolizei sorgte dafür, dass die Rentnerin wieder gesund nach Berlin kam.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare