Unglücklicher Unfall in Blumenthal – Autofahrer verwechselt Gas mit Bremse

07. 08. 2018 um 12:45:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Abend, 6. August, ereignete sich in der Heidlerchenstraße ein Unfall der ungewöhnlicheren Sorte. Ein 18-jähriger Autofahrer verwechselte bei seinem Automatikwagen das Gas- und Bremspedal und fuhr frontal in ein Werkstattgebäude. Er und zwei Beifahrer wurden leicht verletzt.
 
Gegen 20:55 Uhr fuhr der 18-Jährige mit drei weiteren Insassen vom Parkplatz eines Supermarktes in der Heidlerchenstraße in Blumenthal los, während der Fahrt bemerkte er jedoch, dass sein Sitz nicht richtig eingestellt war. Anstatt an die Seite zu fahren und in Ruhe die Sitzposition zu regulieren, entschloss er sich während der Autofahrt am Sitz zu arbeiten. Dabei lenkte er das Fahrzeug ungewollt in Richtung eines Werkstattgebäudes am Rand des Parkplatzes.
 
Um eine Kollision zu verhindern, versuchte der Fahrer kräftig zu bremsen. Problem hierbei: Er verwechselte beim Automatikwagen Gas- und Bremspedal und beschleunigte das Auto nochmals. Dadurch krachte das Auto ungebremst frontal gegen die Wand der Werkstatt. Sowohl der Fahrer als auch zwei 18-jährige Beifahrer mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf gut 5.000 Euro geschätzt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare