Badetoter am Werdersee – 26-Jähriger ertrunken

08. 08. 2018 um 08:41:10 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

In der Hansestadt kam es gestern Abend, 7. August, zu einem erneuten Badeunfall. Am Werdersee in der Nähe der Carl-Carstens-Brücke ertrank ein 26-jähriger Mann, die alarmierte Feuerwehr konnte den leblosen Körper zwar bergen, die anschließende Reanimation blieb aber erfolglos.
 
Die Nachrichten rund um das Thema Badeunfälle wollen nicht abreißen. Nachdem bereits fünf Menschen in der Hansestadt tödlich verunglückten, musste die Feuerwehr Bremen gestern Abend gegen 17:16 Uhr zu einem weiteren Unfall an einem öffentlichen Badeort ausrücken. Ein Anrufer meldete der Feuerwehr, dass ein 26-Jähriger nach dem Baden nicht mehr in Ufernähe aufgetaucht ist. Sofort machten sich Rettungstaucher auf den Weg zum Werdersee.
 
Nach drei Minuten konnten die Einsatzkräfte den leblosen Körper des Mannes aus zwei Metern Tiefe bergen. Die Teams zweier Rettungswagen und eines Rettungshubschraubers versuchten an Land den Verunglückten zu reanimieren, erfolglos. Der 26-Jährige verstarb noch vor Ort.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare