Schulanfang in Bremen – 308 neue Lehrkräfte

07. 08. 2018 um 16:05:14 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Das Schuljahr 2018/2019 steht vor der Tür. Am Donnerstag, 9. August, starten in der Stadt Bremen etwa 4.558 Kinder in ihre schulische Laufbahn, die Anzahl der Schüler in der Stadt steht dadurch wie im Vorjahr bei gut 53.670. Im neuen Schuljahr wird es auch 308 neue Lehrkräfte geben, der Fachkräftemangel ist dennoch allgegenwärtig.
 
Ab Donnerstag wird wieder fleißig gelernt an den Schulen der Stadt. Für 4.558 Kinder beginnt damit zugleich der „Ernst des Lebens“, das sind knapp 300 Schüler weniger als noch im Vorjahr. Für 4.680 Schüler ist die Grundschule beendet und der Wechsel in die 5. Klasse steht an, 2.690 Jugendliche beginnen mit der gymnasialen Oberstufe. An den 19 berufsbildenden Schulen der Stadt werden in diesem Schuljahr 21.450 junge Erwachsene erwartet, ein leichtes Plus im Vergleich zum Vorjahr.
 
Gleichzeitig stellten die Schulen 308 neue Lehrkräfte ein, darunter 45 Sonderpädagogen. 2017/2018 gingen 146 Lehrkräfte in Pension, 18 Lehrer hatten zwar die Altersgrenze erreicht, entschieden sich aber für eine Verlängerung. Der Lehrermangel ist dadurch jedoch noch nicht im Griff. „Wir wissen, dass die Neueinstellungen nicht ausreichen. Wir arbeiten gemeinsam mit den Schulleitungen an Verbesserungen der jeweiligen Situation. Zudem setzen wir weiterhin auf eigene Ausbildung“, so Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung. Insgesamt unterrichten in der Stadt 4.980 Lehrer an den Schulen.
 
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare