Autobahn voller Bier

18. 05. 2021 um 09:05:00 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Ein Anblick, der jedem Bierliebhaber wohl die Tränen ins Gesicht treibt: Hunderte Flaschen eines bekannten norddeutschen Bieres fanden am Montagabend mal nicht am Tresen, sondern schon auf der A 1 am Dreieck Stuhr ihr jähes Ende.

Ein LKW-Fahrer war an der Auffahrt von der A 28 zur A1 in Richtung Hamburg offenbar etwas zu schnell in die Kurve gefahren. Die leider nicht gesicherte Ladung machte sich dabei die Fliehkraft zunutze und schoss durch die Seitenplane des LKW auf die Fahrbahn der A1. Bevor der Fahrer dann endlich stoppen konnte, lag schon der Großteil der Ladung auf der Autobahn. Über 100 Kisten hinterließen auf mehreren Metern tausende Scherben – der Verkehr auf der A28 und der A1 kam vollständig zum Erliegen. Erst nachdem die Polizei mit einem Besen eine Fahrbahn wieder frei gefegt hatte, konnte der Verkehr langsam wieder anrollen. Schaulustige, die den Anblick auch kaum glauben konnten, zückten ihr Handy um das Erlebte für die Nachwelt festzuhalten. Die Autobahnmeisteri war dann bis in die späten Abendstunden damit beschäftigt, die Sauerei wieder einzusammeln.

Bild: Wenn Scherben Glück bringen, dann muss der Autobahnasphalt vor lauter Glück (und Bier) völlig besoffen gewesen sein. Bildquelle: Nonstop News

 




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare