Abwarten und Tee trinken – Teezeremonie, Kunst für Kinder und mehr im Überseemuseum

07. 10. 2019 um 16:50:49 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zwischen dem 15. und 19. Oktober wartet das Überseemuseum mit einigen besonderen Veranstaltungen auf. Darunter neben der Vorführung einer traditionellen japanischen Teezeremonie auch ein künstlerisches Ferienprogramm und eine Wissensreise für Kinder. Alle Veranstaltungen erfordern eine vorherige Anmeldung.

Eine Schale Tee ist in Japan nicht nur ein Getränk, sondern vielmehr ein Anlass sich zu treffen und auf Ruhe und Natur zu besinnen. Die Teezeremonie in Japan erfolgt nach festgelegten Abläufen. Dabei kommen zum Teil besonders kunstvoll verzierte Keramiken zum Einsatz. Am 18. Oktober, um 18.30 Uhr haben Besucher des Überseemuseums die Gelegenheit einer solchen Zeremonie beizuwohnen. Im japanischen Teehaus werden japanischer Tee und typisch japanisches Gebäck gereicht. Die Veranstaltung kostet 12 Euro, beziehungsweise 10 Euro mit Ermäßigung.

Ferienkurs für Kinder

Vom 15. bis 18. Oktober bietet das Museum einen Ferienkurs mit dem Titel „Tiere wandern durch die Stadt – alles aus Papier“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Gemeinsam mit Leiterin Sylvia Dierks gehen die Kinder der Frage nach, wie es wohl wäre, wenn plötzlich alle Tiere des Museums zum Leben erwachen und gemeinsam durch Bremen wandern würden. Vier Tage lang, jeweils von 10.15 bis 13.15 Uhr, wird im Ferienkurs gebastelt, geklebt und gefaltet. Am Ende soll ein großes Kunstprojekt entstehen, das ab nächstem Jahr im Museum für moderne Kunst, Weserburg, ausgestellt wird. Der Kurs kostet pro Kind 32 Euro.

Zeig mir deinen Schnabel

In einer sogenannten Wissensreise lernen Kinder am Samstag, 19. Oktober, um 15 Uhr allerlei Dinge über die Schnäbel der verschiedenen Vogelarten. Wieso gibt es überhaupt so viele unterschiedliche Schnabelformen? Was sagt die Form und Länge des Schnabels über den Vogel aus? Anna Semmler, Biologin des Überseemuseums wird den Kindern einige Präparate zeigen und spielerisch Informationen zu den Vogelarten vermitteln. Die Wissensreise findet anlässlich der 11. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt und kostet zwei Euro. Für Mitglieder des Museum Kinderclubs (Maki-Kinderklub) ist der Eintritt frei.

Die Anmeldung erfolgt per Mail an anmeldung@uebersee-museum.de oder unter (0421) 160 38 555.

Wieso haben Vögel so viele verschiedene Schnäbel und wozu dienen sie? Foto: Volker Beinhorn

Beitragsbild: Mehr als nur ein Getränk: Die Teezeremonie in Japan verläuft nach ganz besonderen Regeln. Bildquelle: Überseemuseum / Matthias Haase




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare