26-Jähriger will Streit schlichten: Zivilcourage endet mit Schlägen ins Gesicht

21. 01. 2019 um 16:26:25 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am Freitagabend, 18. Januar, kam es in der Straße „Vor dem Steintor“ zu einem Streit zwischen vier Männern. Um eine Eskalation der Auseinandersetzung zu verhindern, versuchte ein Kiosk-Angestellter die Lage zu beruhigen. Damit zog er jedoch die Aggressionen auf sich.
 
Gegen 19:15 Uhr beobachtete der Angestellte eines Kiosks in der Östlichen Vorstadt, wie sich zwischen vier Männern nach und nach ein lauter Streit aufbaute. Couragiert griff er ein und versuchte die Beteiligten zu beschwichtigen. Damit zog er jedoch die Aggressionen auf sich: Die Männer drohten dem 26-Jährigen mit Schlägen.
 
Trotz dieser Drohung versuchte der 26-Jährige weiterhin die Lage zu beruhigen. Daraufhin schlugen drei der vier Männer dem Angestellten ins Gesicht, gleichzeitig warfen sie eine Glasflasche nach dem Mann. Ein weiterer Angestellter des Kiosks griff ein und wurde ebenfalls geschlagen, anschließend ergriffen die Täter die Flucht.
 
Einer der Männer war ca. 30 Jahre alt und knapp 170-180cm groß. Er hatte sehr kurz rasierte Haare und eine kräftige Statur. Zwei andere Angreifer waren 20-25 Jahre alt und hatten lange, dunkle Haare. Einer der beiden war 170-180cm groß, der andere 190cm.
 
Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare