Wieder Lolli-PCR Tests in den DRK-Kitas

07. 12. 2021 um 08:51:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Um die Sicherheit der Kinder in Corona-Zeiten zu erhöhen, wird das Rote Kreuz in Bremen in allen Kitas ab dem 9. Dezember wieder zweimal wöchentlich den Lolli-PCR Test anbieten. Diese Gruppentests werden dann direkt in den Einrichtungen im Morgenkreis durchgeführt.

Das DRK Bremen betreibt aktuell 8 Kitas mit insgesamt 670 Kindern. Ibo Bagarkasi, Bereichsleiter für die DRK-Kitas erklärt: „Trotz des Mehraufwands haben wir uns dafür entschieden, da damit ein größerer Beitrag zur Verfolgung vom Infektionsgeschehen geleistet werden kann.“ Die täglichen Tests sind zunächst bis zum 31. Januar 2022 geplant. Die Kosten übernimmt die Senatorin für Kinder und Bildung. Beim Lolli-Test wird ein Tupfer in den Mund genommen und ca. 30 Sekunden wie ein Lolli gelutscht. Hinterher kommt der Tupfer in ein Röhrchen mit Flüssigkeit und wird gemeinsam mit den anderen Proben der Gruppe an ein Labor eingeschickt. Die entsprechenden Mitarbeiter/innen werden mit getestet. Neben dem DRK führen auch die Träger der Kindertagesbetreuung Caritas Nord und Katholischer Gemeindeverband die Lolli-Tests in ihren Einrichtungen durch.




Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare