Überfall mit Schusswaffe in Blumenthal – Täter womöglich auch in zwei weiteren Fällen gesucht

14. 10. 2020 um 14:20:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Am Dienstagabend, 13. Oktober, überfiel ein bewaffneter Mann einen Kiosk in Bremen-Blumenthal. Es wird vermutet, dass der Räuber auch mit zwei weiteren Überfällen vom 4. Oktober in Zusammenhang steht. Die Polizei sucht Zeugen, die womöglich etwas beobachtet haben.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der unbekannte Räuber den Kiosk am Lüssumer Ring gegen 20.40 Uhr betreten und den 63-jährigen Inhaber mit einer schwarzen Schusswaffe bedroht. In seiner anderen Hand hielt er zudem ein Messer. Der Räuber forderte die Herausgabe des Bargeldes und der Inhaber händigte ihm dieses in einer blauen Plastiktüte aus. Der Räuber flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Lämmerweg.

Zweiter Überfall im selben Kiosk

Es wird vermutet, dass es sich bei dem Mann um den gleichen Täter handeln könnte, der denselben Kiosk bereits am 4. Oktober mit einer Schusswaffe überfiel. Auch damals hatte der Täter eine schwarze Pistole mit sich geführt und der Mitarbeiter hatte ihm das Geld ausgehändigt. Anschließend hatte ein Mann, der ähnlich beschrieben wurde ein Backgeschäft im Neuenkirchener Weg ausgeraubt. Hier konnte sich der Mitarbeiter allerdings in der Backstube einschließen und der Räuber flüchtete ohne Beute.

Polizei sucht Hinweise

Wie bereits am 4. Oktober wird der Täter von Zeugen auch dieses Mal als etwa 30 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß beschrieben. Während des Überfalls am Dienstag trug er einen hellblauen Mund-Nasen-Schutz, einen schwarzen Kapuzenpullover, eine dunkle 7/8-Hose und ein blauweißes Hemd mit Streifen. An den Füßen trug er dunkelgraue Sneaker mit weißen Socken.

Wer Hinweise zum Täter oder dessen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter (0421) 362 3888 zu melden.




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare