Trotz hoher Inzidenzwerte – Museen und Geschäfte in Bremerhaven bleiben geöffnet

19. 03. 2021 um 11:34:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Trotzdem der 7-Tage-Inzidenzwert in Bremerhaven seit einigen Tagen wieder über 100 liegt, sollen Museen, Zoos und Einkaufsmöglichkeiten weiter mit Terminvereinbarung geöffnet bleiben. Lediglich bei den privaten Kontakten soll es wieder Einschränkungen geben.

Wie Oberbürgermeister Melf Grantz erklärte, sollen die Lockerungen zum Besuch in Museen und dem Zoo sowie die Einkaufsmöglichkeiten unter den Bedingungen von Date & Collect nicht beendet werden: „Da diese Möglichkeiten erst seit dem 13. März bestehen und dort die notwendigen Hygieneregeln genau eingehalten und kontrolliert werden, können sie aufgrund des Ansteckungszeitsraums nicht im Zusammenhang mit dem steigenden Infektionsgeschehen stehen. Deshalb ist sich der Magistrat parteiübergreifend einig, diese Bestimmungen nicht wieder zu ändern“, erklärt der Oberbürgermeister. Der 7-Tage-Inzidenzwert in Bremerhaven liegt derzeit bei 166,3 (Stand 18.3.).

Einschränkungen bei privaten Zusammenkünften

Einschränkungen soll es lediglich bei den privaten Kontakten geben. So darf sich nun ein Haushalt wieder nur mit einer weiteren Person treffen, außerdem darf Sport nur alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Haushalt ausgeübt werden. Ausgenommen ist davon der Gruppensport für Kinder. Für Veranstaltungen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 20 Personen (dies gilt auch für Gottesdienste und Trauerfeiern). Die Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen, wird ausgeweitet und gilt im Bereich des Hauptbahnhofs und der Innenstadt (innerhalb des Areals zwischen Lloydstraße, Columbusstraße und Deichstraße), sowie in der Hafenstraße, Grashoffstraße und Georgstraße. Auch in Fahrzeugen gilt die Tragepflicht einer medizinischen Maske, insofern eine Person mitfährt, die nicht zum eigenen Hausstand gehört. Die Möglichkeit Sport mit Gruppen von bis zu 20 Kindern in einem Alter bis zu 14 Jahren und mit höchstens zwei Trainerinnen und Trainern im Freien auszuüben, bleibt weiterhin bestehen. Allerdings ist die Benutzung der Dusch- und Umkleidekabinen verboten.

Viele Infektionen können nicht zurückverfolgt werden

„Wir haben immer mehr positive Fälle, deren Ursprung nicht mehr zu ermitteln ist, sogenannte Community Transmissions. Zuletzt konnten 30 Prozent der Fälle keinem Ausbruchsgeschehen zugeordnet werden. Eine fast lückenlose Kontaktpersonennachverfolgung ist jedoch elementar wichtig, um den Inzidenzwert dauerhaft zu senken. Daher sind die getroffenen Maßnahmen richtig und wichtig“, erklärte Grantz. Sollten die Zahlen also weiter steigen, wolle man wieder strengere Maßnahmen beschließen. Die jetzigen Regelungen gelten vorerst bis zum 26. März.

Symbolbild: Museen und Geschäfte bleiben in Bremerhaven trotz hoher Inzidenz weiterhin geöffnet. 




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare