Supermarkt nach Bombendrohung geräumt

01. 07. 2022 um 09:38:20 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Großeinsatz am Donnerstagmorgen in einem Gewerbegebiet in Brinkum: Der Polizei wurde eine Bombendrohung gegen einen großen Supermarkt gemeldet, woraufhin zahlreiche Beamten anrückten und der Markt geräumt wurde. Das direkt benachbarte IKEA-Möbelhaus hatte noch nicht geöffnet, blieb aber aus Sicherheitsgründen vorsorglich geschlossen.

Die Polizei durchsuchte den Markt nach einer Bombe oder verdächtigen Gegenständen, auch Spürhunde waren im Einsatz. Erst am frühen Nachmittag konnte nach stundenlanger Suche Entwarnung gegeben werden: Keine Gefahr, der Supermarkt und auch das Möbelhaus konnten wieder öffnen. Der Urheber der Drohung ist noch nicht bekannt; die Ermittlungen laufen. Polizeisprecher Thomas Gissing weist darauf hin, dass es sich bei einer solchen falschen Bombendrohung um keinen Dummejungenstreich, sondern um eine handfeste Straftat handelt: “Das ist kein Spaß – wer erwischt wird, muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.”




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare