Seemannsherberge überfallen: Bewaffneter Räuber attackiert Mitarbeiter mit Pfefferspray

08. 02. 2019 um 10:48:18 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Am Mittwoch, 6. Februar, überfiel ein maskierter Mann mit einer Schusswaffe und Pfefferspray eine Seemannsherberge in den Industriehäfen. Dabei attackierte er zwei Mitarbeiter und bedrohte diese anschließend mit einer Schusswaffe.
 
Gegen 17:45 Uhr betrat der maskierte Mann das Gebäude der Seemanns-Mission in der Hermann-Prüser-Straße. Sofort besprühte er zwei 20-Jährige Mitarbeiter mit Pfefferspray und bedrohte diese danach mit einer Schusswaffe. Er forderte die beiden auf, dass sie die Kasse öffnen und ihm das darin befindliche Bargeld aushändigen.
 
Die beiden Mitarbeiter kamen der Forderung nach und der Täter flüchtete anschließend mit der Beute in unbekannte Richtung. Er wurde als etwa 185 Zentimeter groß beschrieben und hatte eine tiefe Stimme. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung und eine schwarze Sturmhaube auf dem Kopf. Zudem hatte er eine Sonnenbrille (Pilotenbrille) auf und an den Händen gelbe Handschuhe. Die Beute verstaute er in einem Jutebeutel.
 
Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04 21) 36 23 88 8 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare