Rentner bei Unfall schwer verletzt – Schwachhauser Heerstraße vorübergehend gesperrt

05. 12. 2018 um 11:57:31 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Schwere Verletzungen zog sich ein Rentner (75) am gestrigen Dienstag, 4. Dezember, zu. Ort des Unglücks war die Schwachhauser Heerstraße, Unfallzeitpunkt gegen 13.40 Uhr.

Der Rentner war mit seinem Auto auf der Straße stadtauswärts unterwegs. An der Abzweigung zur Kurfürstenallee fuhr er frontal auf eine Verkehrsinsel zu. Dort überfuhr er einen Verkehrspfeiler, streifte einen Baum und prallte gegen einen Lichtmast. Warum ihm der Fahrfehler unterlief, ist noch unklar. Weitere Verkehrsteilnehmer waren nach bisherigen Erkenntnissen nicht am Unfall beteiligt.

Unfallwagen abgeschleppt

Der Unfallfahrer kam schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus. Sein Wagen war im vorderen Bereich beschädigt und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden liegt bei mehr als 4.000 Euro. Für die Unfallaufnahme musste der Unfallort auf der Schwachhauser Heerstraße vorübergehend gesperrt werden. Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare