Raser flieht vor Kontrolle mit mehr als Tempo 100 – Erst ein Zaun stoppt die Fahrt

23. 07. 2019 um 17:19:42 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

In der Nacht von gestern auf heute (23. Juli) raste ein Autofahrer mit zwei Freunden als Beifahrer durch Gröpelingen und missachtete mehrere Gesetze. So fuhr er unter anderem mit über 100 Stundenkilometern durch die geschlossene Ortschaft. Erst ein Zaun stoppte seine wilde Fahrt.
 
Um 23.40 Uhr rief ein Zeuge bei der Polizei an und meldete einen Autofahrer, der mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit auf der Straße Oslebshauser Tor unterwegs war. Die Einsatzkräfte wollten den Mann kontrollieren. Doch der versuchte den Beamten mit mehr als Tempo 100 zu entwischen.
 

Rotlicht missachtet und Zaun beschädigt

Während seiner Flucht missachtete der Flüchtige auch rote Ampeln. In der Oslebshauser Landstraße krachte er dann gegen einen Zaun und eine Laterne. Kurz darauf stoppte das Fahrzeug und die drei Insassen ergriffen zu Fuß die Flucht. Vor Ort nahmen die Polizisten zwei davon (17 und 18 Jahre) fest. Wer am Steuer saß und wer die dritte Person in dem Auto war, ist noch ungeklärt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare