Polizei stoppt Autorennen und beschlagnahmt die Fahrzeuge

13. 09. 2021 um 09:10:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Die Kontrollgruppe Raser und Poser der Polizei Bremen stoppte Samstag Nacht ein illegales Straßenrennen in der Östlichen Vorstadt. Die Spezialisten beschlagnahmten die Führerscheine und Autos der Möchtegern-Schumis.

Die Rennstrecke der 32 Jahre alten Fahrerin eines Seats und eines 26-jährigen BMW-Lenkers begann vor dem Rembertikreisel und endete am Hastedter Osterdeich. Die beiden düsten mit Geschwindigkeiten von teilweise über 90 km/h durch die Stadt, überholten sich dabei gegenseitig und missachteten rote Ampeln. Wenn sie doch einmal an einer Kreuzung anhielten, dann um den Start hinauszuzögern und schließlich mit voller Beschleunigung weiter durch die Stadt zu brettern. Die Kontrollgruppe mit dem zivilen Videowagen konnte die Raser schließlich am Hastedter Osterdeich stoppen. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt und die Führerscheine einbehalten. Die 32-Jährige und der 26 Jahre alte Mann erhielten eStrafanzeigen wegen der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen im Straßenverkehr.

Raser und Poser im Visier

Neben Verkehrskontrollen und Schwerpunktmaßnahmen setzt die Polizei Bremen an mehreren Tagen in der Woche zivile Funkstreifenwagen zur Bekämpfung von aggressiven Verhaltensweisen im Straßenverkehr ein. Die Kontrollgruppe besteht aus geschulten Mitarbeitern und hat speziell Raser und Poser im Visier. Die Spezialisten fahren im gesamten Bremer Stadtgebiet auf Streife und berücksichtigen dabei auch Beschwerden und Hinweise aus der Bevölkerung. Sie sind angehalten, typische Verstöße wie lautstarkes Beschleunigen, unnützes Hin und Herfahren, belästigendes Posen, technische Manipulationen an Kraftfahrzeugen, Geschwindigkeitsübertretungen und verbotene Kraftfahrzeugrennen zu unterbinden und zu ahnden.

Symbolbild: Raser und Poser halten sich selbst für cool, doch in den Augen der meisten Menschen sind sie eher lächerliche Angeber wie auf dem Bild

 

Bildquelle: Alphaspirit / Fotolia




Werbung
sandercenter.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare