Letztes Afterwork-Konzert der Saison am 30. Mai – Film-Premiere inbegriffen

15. 05. 2018 um 14:54:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Die Afterwork-Konzertreihe der Bremer Philharmoniker geht am 30. Mai in die letzte Runde für die aktuelle Konzertsaison. Dabei wird es nicht nur wieder klassische Musik für die Ohren geben, sondern auch Kurzfilme für die Augen. Los geht es um 18.05 Uhr im Konzerthaus Glocke.
 
Diesmal spielt mit Irina Christiakova eine Gewinnerin des diesjährigen europäischen Klavierwettbewerbs in Bremen. Die junge Russin wird Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur vortragen. Auch Igor Strawinskys Suite „Der Feuervogel“ steht auf dem Programm.
 

Kurzfilme erklären Instrumente

In den Kurzfilmen, die ebenfalls am Konzertabend gezeigt werden, stellen der Solocellist Johannes Krebs, der Solofagottist Dirk Ehlers und die Hornistin Ines Köhler die Eigenheiten ihrer Instrumente vor. Dazu wurden die Musiker von Jugendlichen beim Zukunftstag 2018 interviewt und gefilmt. Cornelia Holsten, Direktorin der Landesmedienanstalt Bremen, und Christian Kötter-Lixfeld, Intendant der Bremer Philharmoniker, präsentieren die Kurzfilme.
 
Der Eintrittspreis für den Konzertabend kostet 19 Euro (14 ermäßigt). Gefördert wird er vom Freundeskreis prophil.
 
Symbolbild: Das Klavier ist ein Instrument, dass beim nächsten Afterwork-Konzert der Bremer Philharmoniker zum Einsatz kommt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare