Herbst- und Osterferien 2023/24 werden leicht verändert

15. 09. 2020 um 17:10:55 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Schülerinnen und Schüler des Bundeslandes Bremen bekommen im Schuljahr 2023/24 verlängerte Herbstferien und leicht verkürzte Osterferien. Der Grund ist ein Brückentag, der dadurch entsteht, dass der Reformationstag (31. Oktober) nun als gesetzlicher Feiertag gilt.

Im Jahr 2023 sollen die Herbstferien um einen Tag verlängert und im Jahr 2024 die Osterferien um einen Tag gekürzt werden. Das gab die Bildungsbehörde in einer Mitteilung bekannt. Grund dafür ist der Reformationstag (31. Oktober), der im Jahr 2023 auf einen Dienstag fällt. Demzufolge wäre der erste Schultag nach den Herbstferien (30. Oktober) ein Brückentag. Brückentage sollen aber nach Möglichkeiten vermieden werden. Deshalb werden die Herbstferien 2023 um einen Tag verlängert und die Osterferien 2024 um einen Tag verkürzt.

Demzufolge wurden in Bremen die Herbstferien 2023 jetzt vom 16. bis 30. Oktober 2023 und die Osterferien 2024 vom 18. bis 28. März 2024 festgelegt.
Das Bundesland Niedersachsen hat eine gleichlautende Regelung erlassen.

Symbolbild: Um einen Brückentag zum Schulstart nach den Herbstferien zu vermeiden, werden die Ferien im Jahr 2023/24 leicht verändert. Bildquelle: Fotolia.

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare