Ausschreitung gipfelt in Messerstichen – Männer gehen in Hemelingen aufeinander los

31. 05. 2018 um 10:10:48 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Abend, 30. Mai, sorgte eine kleine Verkehrsbehinderung in Hemelingen für eine aggressive Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Dabei wurden auch Holzlatten als Waffen genutzt, trauriger Höhepunkt waren Messerstiche gegen zwei Männer.
 
Ein 34-Jähriger Autofahrer parkte gegen 18:45 Uhr sein Fahrzeug samt Bootsanhänger in der Hemelinger Bahnhofsstraße. Problem hierbei war jedoch, dass dadurch andere Autofahrer anhalten und ausweichen mussten. Dies passte drei 25, 40 und 48 Jahre alten Männern gar nicht, da sie mit ihrem Transporter nicht vorwärts kamen. Zunächst gab es nur einen rein verbalen Streit, kurze Zeit später eskalierte dieser.
 
Daraufhin stieg der 34-Jährige aus seinem Fahrzeug und zog einen der Transporter-Insassen aus dem Auto. Für diese Aktion erhielt er einen Schlag mit einer Holzlatte auf den Schädel. Nun sah der 34-Jährige komplett rot. Er zückte ein Messer und stach in die Richtung der drei Männer, dabei verletzte er den 48-Jährigen schwer und den 25-Jährigen leicht. Das ältere Opfer musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.
 
Nach der Messerattacke eskalierte die Lage weiter, aus einem benachbarten Wettbüro kamen mehrere Personen herausgelaufen und beteiligten sich ebenfalls an der Auseinandersetzung. Die Einsatzkräfte der alarmierten Polizei brachten die Lage unter Kontrolle und sicherten mehrere Beweismittel. Zudem wurden alle Beteiligten festgenommen, sind mittlerweile aber wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare