Zugverkehr nach Oldenburg normalisiert sich – Ausfälle vereinzelt möglich

12. 10. 2017 um 10:21:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Seit heute, 12. Oktober, ist die Strecke zwischen Oldenburg und Delmenhorst wieder für Züge befahrbar. Dennoch kann es einzelne Zugausfälle geben.
 
“Wir sind auf allen unseren Strecken wieder vollständig unterwegs”, so Stephanie Nölke, Pressesprecherin der Nordwestbahn. Jedoch kann es im kompletten Tagesverlauf zu einzelnen Ausfällen der Züge kommen. Der Verkehr müsse erst wieder anlaufen. Diese Ausfälle entstünden kurzfristig, daher ist eine Bekanntgabe vorher nicht möglich.
 

Bis zum Nachmittag alles planmäßig

Bei der Deutschen Bahn bestehen noch immer Probleme: Heute Morgen gab es Ausfälle bei den Zügen RE 1 und dem IC 2037, beziehungsweise RE 56 nach Bremen und Leipzig in der einen und Norddeich Mole in der anderen Richtung. Im Verlaufe des Vormittags, bis spätestens Nachmittag, soll eine planmäßige Fahrt der beiden Züge wieder gewährleistet sein. Die bestätigte eine Pressesprecherin der Deutschen Bahn.
 
Beispielfoto: Die Strecke zwischen Delmenhorst und Oldenburg ist wieder komplett befahrbar, zu einzelnen Zugausfällen kann es trotzdem kommen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

collier love faux

ang lugaw ay gingawang pang tanggal ng hang over ng mga lasing gero dito sa amin¡­¡­.