70.000 Euro für stadtteilbezogene Familienarbeit – Senat fördert Integration

31. 01. 2018 um 16:52:23 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Im Februar und August sollen insgesamt 70.000 Euro aus dem Integrationskonzept des Senats für stadtteilbezogene Familienarbeit ausgeschüttet werden. Gefördert werden Projekte, die die Integration von geflüchteten und asylsuchenden Familien in der Hansestadt vorantreiben.
 
„Die Integration von Flüchtlingen kann nur vor Ort gelingen“, so Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport. Für sie ist der unmittelbare Austausch innerhalb eines Stadtteils elementar für eine erfolgreiche Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion. „Ein reger Austausch muss stetig gepflegt und intensiviert werden“, erklärt Stahmann. Dadurch ließen sich auch Intoleranz und Ausgrenzung vorbeugen.
 

Familien die Integration erleichtern

Dieser Austausch soll auch durch stadtteilbezogene Familienarbeit geschehen. Hierfür können sich Einrichtungen und Initiativen in den Stadtteilen bewerben. Die Projekte sollen dazu beitragen, geflüchteten Familien in der Hansestadt die Integration zu erleichtern. Letztes Jahr wurden unter anderem ein Projekt der Kinderbücherei Blockdiek und der Mittelpunkt Huchting e.V. gefördert.
 
Die Kinderbücherei Blockdiek hat im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit der Grundschule Düsseldorfer Straße zwei Lese- und Spielenachmittage in der Bücherei organisiert. Kinder aus den Deutsch-Vorkursen der Grundschule und des Übergangwohnheims Ellener Hof waren mit ihren Eltern und Verwandten dazu eingeladen an diesen Nachmittagen teilzunehmen. Auch der Mittelpunkt Huchting e. V. sorgte im letzten Jahr mit einem Urlaubsprojekt für Abwechslung bei geflüchteten Kindern und Müttern. Zusammen mit dem Haus der Familie Huchting, dem Förderverein Hallenbad Huchting und dem Übergangswohnheim Obervielander Straße wurden in den Sommerferien Fahrten an die Nordsee mit Wattläufen, Baden, Spielen im Sand, Babyschwimmen und Schwimmkursen für die Teilnehmer organisiert.
 
Neue Projektideen können bis zum 20. Februar gesammelt werden. Daraufhin werden im Februar 50.000 Euro und im August 20.000 Euro an die Gewinner-Projekte ausgeschüttet.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare