Hund verscheucht Posträuber

22. 10. 2021 um 09:50:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Ein unbekannter Räuber überfiel am Mittwochmorgen eine Postfiliale in Hemelingen und verletzte dabei eine Verkäuferin. Als er jedoch den Hund einer weiteren Mitarbeiterin erblickte, ergriff der Angreifer ohne Beute die Flucht. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die 53 Jahre alte Verkäuferin stellte gegen 7.45 Uhr den Plakataufsteller vor die Tür der Filiale in der Hemelinger Bahnhofstraße, als sie plötzlich von einem Mann in den Laden gedrängt wurde. Hierbei stürzte sie und verletzte sich am Kopf.Es entwicklete sich eine Rangelei zwischen ihr und dem Angreifer, die Frau schrie laut um Hilfe. Das alarmierte ihre 44 Jahre alte Kollegin, die sofort mit ihrem Schweizer Sennenhund aus dem Lager kam. Der Räuber erblickte das Tier und flüchtete in Richtung Osenbrückstraße. Die 53 Jahre alte Mitarbeiterin musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Jung und bewaffnet

Der Täter wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß und schlank, mit dunklem Teint, beschrieben. Er trug vermutlich eine blaue Jeans, einen schwarzen Kapuzenpullover und war mit einem nicht näher beschriebenen Gegenstand bewaffnet. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Symbolbild: Hat einen Räuber in die Flucht geschlagen: Schweizer Sennenhund




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare