Freiheitsstrafe für Niels Stolberg – Ex-Reeder muss für dreieinhalb Jahre hinter Gitter

15. 03. 2018 um 17:56:45 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Nun also doch: Bis zuletzt hoffte Niels Stolberg auf eine Bewährungsstrafe, heute sind seine Hoffnungen geplatzt sein. Dreieinhalb Jahre Haft stehen dem ehemaligen Beluga-Chef bevor, seine damaligen Mitarbeiter die auf Geheiß von Stolberg unzählige Rechnungen gefälscht hatten, wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt.
 
Gefasst nahm Niels Stolberg das Urteil entgegen, vermutlich wusste er, dass es hätte auch viel schlimmer für den Ex-Reeder ausgehen können. Bei der Urteilsverkündung erklärte die Richterin, dass eine Vielzahl von strafmildernden Umständen zum Urteil führten. Unter anderem wurde Stolberg zu Gute gelegt, dass er stets kooperativ war und seine Mitarbeiter entlastete. Hinzu kam, dass einige Straftaten bereits 10 Jahre zurücklagen.
 
Hier unsere kurze Zusammenfassung zur Urteilsverkündung heute am 15. März:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
Foto: Niels Stolberg (l.) wandert für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare