Xavier tobt über Bremen – Schäden werden erwartet

05. 10. 2017 um 12:27:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Sturmtief „Xavier“ zieht im Tagesverlauf über Bremen und umzu. Der Deutsche Wetterdienst (dwd) warnt vor orkanartigen Böen von bis zu 110 km/h aus Richtung Westen, dazu kann es zu Gewittern und damit verbundenem Starkregen kommen. Eine Unwetterwarnung der Stufe 3 liegt vor.
 

Auf “Sebastian” folgt “Xavier”

Wie schon bei Orkan „Sebastian“ Mitte September warnt der Deutsche Wetterdienst vor Unwettern im Norden Deutschlands. Der Sturm trifft von der Nordsee aus auf das deutsche Festland und kann zu Schäden überall in Bremen und Niedersachsen führen. Gewitter und Starkregen, der bis zu 15 Liter Niederschlag pro Quadratmeter verursacht, gehen damit einher.
 

Gegen Abend wird es ruhiger

Nach Möglichkeit sollte man sich so wenig wie möglich außerhalb von Gebäuden aufhalten. Zugverspätungen auf Grund von Sturmschäden sind ebenfalls möglich. Gegen Nachmittag und Abend flaut der Ostwind ab und es wehen nur noch vereinzelt Sturmböen an der Nordseeküste. In der Nacht sollte „Xavier“ weiter Richtung Ostdeutschland und Polen gezogen sein.
&nbs
Beispielfoto: Das Unwetter über Bremen bringt starke bis orkanartige Böen mit sich.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare