Überführte Ladendiebe wehren sich – Drogen entdeckt

02. 08. 2017 um 14:43:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Bereits gestern, 1. August, konnten in zwei Fällen Detektive Ladendiebe überfuhren. Die Täter zeigten sich allerdings uneinsichtig und setzten sich zur Wehr.
 
Zuerst beobachteten gegen 11.45 Uhr zwei Ladendetektive einen Verdächtigen in einem Kaufhaus in der Papenstraße. Der Mann packte Waren in der Kosmetikabteilung in eine präparierte Tasche. Als er das Geschäft verlassen wollte, hielten die Detektive ihn fest. Dagegen wehrte sich der Mann und schlug wild um sich. Die Detektive konnten ihn überwältigen und festhalten, bis die Polizei eintraf. Die Beamten fanden eine gestohlene Parfumflasche in der präparierten Tasche und nahmen den Mann fest. Er erhielt eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.
 

Scheibe demoliert

Ein weiterer Fall ereignete sich am Nachmittag gegen 15 Uhr in einem Geschäft im Katharinenklosterhof. Dort entwendete ein 38-Jähriger eine Handtasche. Auch in diesem Fall beobachteten zwei Detektive den Vorfall und hielten ihn fest. Dagegen wehrte sich der Dieb so heftig, dass eine Fensterscheibe kaputt ging und ein Detektiv eine Schürfwunde davon trug. Dieser wurde ambulant verarztet. Die Polizei fand beim Dieb neben dem Diebesgut noch Drogen. Sie beschlagnahmte die Sachen und nahm den Täter fest.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare