Senatoren empfangen 300 Ehrenamtliche Im Rathaus – 270.000 Menschen ehrenamtlich in Bremen tätig

06. 12. 2017 um 11:05:44 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Am Montagabend begrüßten Sozialsenatorin Anja Stahmann und Innensenator Ulrich Mäurer rund 300 Ehrenamtliche in der Oberen Rathaushalle. Die geladenen Gäste wurden für ihren freiwilligen Einsatz in der Hansestadt geehrt. Dabei machte Senatorin Stahmann deutlich: “Bremen ist die Stadt der Ehrenamtlichen”.
 
“In keinem anderen Stadtstaat gibt es so viele ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger”, so die Senatorin weiter. Seit der Jahrtausendwende stieg die Zahl der freiwilligen Helfer kontinuierlich an und steht zur Zeit bei 270.000 Menschen. Für Innensenator Mäurer ein klares Zeichen: “Die Menschen wollen die Gesellschaft mitgestalten – das ist eines der Hauptmotive für ehrenamtliches Engagement in Bremen”. Gleichzeitig mahnte Mäurer jedoch auch, dass man Ehrenamtliche nicht als “billige” Arbeitskräfte ansehen sollte. Ihr Engagement müsste sinnstiftend genutzt werden.
 

60 Einrichtungen im Rathaus vertreten

Anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember wurde der Empfang im Rathaus bereits zum siebten Mal organisiert. Durch die Veranstaltung wollen die Senatorin und der Senator das große gesellschaftliche Engagement verschiedener Organsiationen würdigen. Dieses Jahr waren rund 60 Einrichtungen vertreten, darunter Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr, die Beratungsstelle “Schattenriss” die sich gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen einsetzt und der Arbeitskreis Asyl der ev. Kirchengemeinde Arsten.
 

“Ehrenamtliche sind das Rückgrat vieler Einrichtungen”

Beispielhaft vorgestellt für viele andere Ehrenamtliche wurde der Gutskinder e.V., die Tobias-Schule Bremen, die Nachtwanderer Osterholz und die Beratungsstelle “Schattenriss”. “Im Ehrenamt drückt sich eine Grundhaltung der Verantwortung gegenüber unserer Gesellschaft aus”, so Senatorin Stahmann. Für sie ist die Solidarität und Mitmenschlichkeit in der Gesellschaft von unschätzbarem Wert”. Auch Mäurer unterstrich die bedeutende Rolle von ehrenamtlichen Helfern: “Ehrenamtliche sind das Rückgrat vieler Einrichtungen, die ohne Ehrenamtliche gar nicht arbeitsfähig wären”, so der Innensenator.
 
Foto: In der Oberen Rathaushalle empfingen die beiden Senatoren am Montagabend knapp 300 Ehrenamtliche Bremer.
Quelle: Senatspressestelle





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare