Senat fördert Aktivitäten gegen Rechtsextremismus – 44.000 Euro Fördermittel

04. 01. 2018 um 14:25:32 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

In diesem Jahr stehen dem Senat für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport rund 44.000 Euro zur Verfügung, die in Aktionen und Veranstaltungen gegen Diskriminierung fließen sollen. Gemeinnützige Organisationen und Initiativen können sich diesbezüglich via Internet bewerben.
 
Mit dem Fördergeldern sollen Aktivitäten unterstützt werden, die auf Rechtspopulismus und Menschenfeindlichkeit aufmerksam machen und sich dem Abbau des Rechtsextremismus verpflichten. Antragsberechtigt sind Organisationen, Fördervereine, Initiativen und Projekte. Die Gruppen müssen jedoch aus den Stadtteilen Mitte, Östliche Vorstadt, Findorff und Bremen Nord kommen. Interessierte können ihre Bewerbung bis zum 14. Januar beim Amt für Soziale Dienste einreichen. Das Antragsformular findet sich auf der Seite wwww.partnerschaftfuerdemokratie.bremen.de.
 

Bundesprogramm “Demokratie leben!”

Die Gelder können verwendet werden um beispielsweise Stadtteilfeste, Projekte, Fachtage oder andere Veranstaltungen zu organisieren. Entnommen wird das Fördergeld aus dem Programm “Demokratie leben!” vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Entscheidung über den Zuschuss fällt der Begleitausschuss im Januar.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare