Pfarrer Volker Kupka verstorben – 48-jähriger war viele Jahre Pastor in der Hansestadt

28. 11. 2017 um 11:43:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Der katholische Gemeindeverband teilte heute mit, dass Pfarrer Volker Kupka plötzlich und unerwartet dieser Tage verstorben ist. Der Pastor war von 2009 bis 2016 in der Pfarrei St. Franziskus, seit einem Jahr war er für einen neue Pfarreiengemeinschaft zuständig.
 
Erst 2016 wurde Volker Kupka zum Pfarrer der neu gegründeten Pfarreiengemeinschaft Syke, Brinkum, Weyhe-Kirchweyhe und Burchhausen-Vilsen ernannt. Er wuchs in der Hansestadt auf und nahm nach seinem Abitur und dem Zivildienst sein Studium der katholischen Theologie und weiteren Studiengängen in Frankfurt, München und Münster auf. 2001 war seine Priesterweihe, acht Jahre später wurde er Pastor der Pfarrei St. Franziskus im Bremer Süden. Außerdem war es Landesseelsorger der Malteser und der Visurgis-Verbindung. Besonders engagiert war er in der Messdienerarbeit seiner Pfarrei.
 
“Seine frohe Art und sein direkter Zugang zu den Menschen sind vielen in guter Erinnerung”, erklärt der Gemeindeverband. Die Trauerfeier findet kommenden Donnerstag, 30. November, um 11 Uhr in der St. Thomas Kirche am Grenzwehr 61 statt. Die Beisetzung erfolgt um 13 Uhr auf dem Friedhof Obeneuland.
 
Foto: Volker Kupka verstarb im Alter von 48 Jahren.
Quelle: Privat





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare