Grundsteinlegung für neues Kühne + Nagel Haus – Platz für 725 Mitarbeiter

27. 10. 2017 um 17:51:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Unter den Augen des Präsidenten der bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, und Bürgermeister Carsten Sieling wurde gestern, 26. Oktober, der Grundstein für das neue August-Kühne-Haus in Bremen gelegt. Dieser liegt an der Ecke Wilhelm-Kaisen-Brücke und Martinistraße. Dieses bietet nach seiner Fertigstellung Platz für 725 Mitarbeiter.
 
Das neue Gebäude soll 2019 fertiggestellt werden. „Mit der Investition in den Neubau an diesem historischen Standort untermauern wir unser Bekenntnis zu unseren Wurzeln und zum Wirtschaftsraum Bremen gleichermaßen“, erklärte der ebenfalls anwesende Mehrheitsgesellschafter der Kühne + Nagel AG, Klaus-Michael Kühne. Auch Hansjörg Rodi, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Kühne + Nagel, ist vom Neubau überzeugt: „Bremen ist und bleibt von besonderer Bedeutung für unsere Firma in Deutschland, vor allem in der Seefracht.“
 

Altes Gebäude von 1972

Auf Grund des stetigen Wachstums des Standortes Bremen benötigt Kühne + Nagel zusätzliche Fläche für Arbeitsplätze. 1972 wurde das 1960 wiederaufgebaute Gebäude um drei Geschosse erweitert, jedoch ist der Raumbedarf heutzutage nicht mehr ausreichend. Daher entschied sich die Firma für einen Neubau in Bremen.
 
Foto von der Pressestelle des Senats (v.l.): Dr. Hansjörg Rodi, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Kühne + Nagel Deutschland; Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft; Bremens Oberbürgermeister Carsten Sieling, Klaus Michael Kühne, Mehrheitsgesellschafter von Kühne + Nagel, Christine Kühne, Karl Gernandt, Verwaltungsratsmitglied der Kühne + Nagel International AG, Ralf Miehe, Niederlassungsleiter Nord von Kühne + Nagel Deutschland, und Walter Hellmich, Baugesellschaft Walter Hellmich, legten zusammen den Grundstein für das neue Haus.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare