Fin Bartels operiert – Werder-Star droht Saison-Aus

11. 12. 2017 um 10:19:54 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung
Werbung

Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Fin Bartels hat sich im Spiel gegen Borussia Dortmund die Achillessehne gerissen. Der 30-Jährige wurde bereits operiert, eine Rückkehr in der aktuellen Saison scheint unwahrscheinlich. Zusammen mit Max Kruse stand Bartels in den letzten Spielen exemplarisch für die Wende beim SVW.
 
Nach dem Zweikampf mit Sokratis sank Bartels mit Schmerzensschreien zu Boden. Die Zeitlupen der Situationen ließen Böses vermuten. Gestern Morgen nun die bittere Diagnose: Achillessehnenriss. Fin Bartels fällt damit knapp 6 Monate aus und wird die restliche Saison wohl verpassen. In den letzten Wochen bildete er zusammen mit Max Kruse das Werder-Erfolgsduo. Zukünftig muss Kruse ohne seinen kongenialen Partner auskommen. Wer die Lücke in der Startelf schließen wird bleibt abzuwarten. Am Samstag wurde Florian Kainz für Bartels eingewechselt und machte einen guten Job.
 

Werder steht vor englischen Wochen

“Fin ist ein herber Verlust für uns. Die Mannschaft besitzt aber die Qualität, den Ausfall gemeinsam aufzufangen”, erklärt Werder Geschäftsführer Frank Baumann. Ob Baumann im Wintertransferfenster aktiv wird und einen adäquaten Ersatz für Bartels einkauft, hängt wahrscheinlich von den kommenden Spielen ab. Die Grün-Weißen müssen in diesem Jahr noch drei Spiele absolvieren. Diesen Mittwoch tritt das Team von Trainer Florian Kohfeldt in Leverkusen an. Das Jahr wird beendet mit zwei Heimspielen im Weserstadion. Am Samstag sind die Mainzer zu Besuch an der Weser, am 20. Dezember folgt das DFB-Pokal Achtelfinale gegen den SC Freiburg.
 

Das Spiel gegen den FSV Mainz 05 ist besonders brisant, da die Bremer und die Rheinhessen aktuell nur zwei Punkte in der Tabelle trennen. Sollten die Werderaner mit einer ähnlichen geschlossenen Mannschaftsleistung wie gegen den BVB am Samstag auftreten sollte das Spiel jedoch kein Problem werden. Interessanter Fakt zum vergangenen Spiel gegen die Borussia aus Dortmund: Schon für Jürgen Klopp und Thomas Tuchel war das Spiel gegen Werder Bremen das letzte Heimspiel als Trainer der Schwarz-Gelben. Nun reihte sich Peter Bosz in diese Liste ein. Der Niederländer wurde am Sonntag als Coach der Dortmunder entlassen.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare