Fahrer bei Unfall in Lilienthal eingeklemmt

11. 09. 2017 um 13:17:57 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Bereits am gestrigen Sonntag. 10. September, kam es auf der Landstraße 133 bei Lilienthal zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein Taxifahrer in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt.
 
Gegen 5.50 Uhr war der Taxifahrer ohne Passagiere auf der Landstraße unterwegs. In einer Linkskurve kam er plötzlich von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er über den Radweg und prallte gegen einen Baum am Straßenrand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Baum abgerissen und das Taxi auf seine linke Seite geschleudert. Beide blieben auf der Wiese neben der Straße liegen.
 

Fahrer wegen Gasantrieb besonders vorsichtig befreit

Der Fahrer blieb schwerverletzt in dem Wrack eingeklemmt, bis die Feuerwehr ihn befreite. Dabei mussten die Retter sehr behutsam vorgehen, da das Auto mit Erdgas betrieben wurde. Entsprechend achteten sie darauf, dass kein Gas austrat. Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt. Möglicherweise waren große Fahrbahn-Unebenheiten der Grund, die der Fahrer nicht oder zu spät bemerkte. Die Landstraße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten etwa anderthalb Stunden gesperrt werden.
 
Bild von Nonstop News: Bei einem Unfall bei Lilienthal wurde gestern ein Taxifahrer in seinem Auto eingeklemmt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare