Brand in Horner Carport – Anwohner zeigt Zivilcourage

12. 03. 2018 um 14:48:50 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

In den frühen Morgenstunden des Samstags, 10. März, brannte in einem Carport im Stadtteil Horn ein PKW. Das Feuer breitete sich schnell aus und griff auf zwei Wohngebäude über. Durch das beherzte Eingreifen eines Anwohners konnten alle Bewohner rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.
 
Die Feuerwehr wurde gegen 03:30 Uhr durch einen Anrufer informiert, dass im Hollergrund ein Auto in Flammen steht. Schnell stellte sich heraus, dass der betroffene Carport zwischen zwei Wohngebäuden gebaut wurde und dadurch die Gefahr bestand, dass diese Feuer fingen. Aus diesem Grund rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an.
 
Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens ankamen, waren die Bewohner der Häuser bereits evakuiert. Der Anrufer informierte nicht nur die Feuerwehr, zuvor weckte er seine Familie und die Bewohner des Nachbargebäudes auf und sorgte damit dafür, dass keine Person zu Schaden kam. Dieses Handeln war bemerkenswert und notwendig da die Dachstühle der angrenzenden Gebäude bei der Ankunft der Feuerwehr bereits in Flammen standen.
 
Die Dächer mussten von einer Drehleiter aus gelöscht werden, von innen agierten die Einsatzkräfte mit Atemschutzmasken. Der Einsatz stellte sich als kompliziert heraus, erst gegen 09:45 konnte die Feuerwehr „Feuer aus“ melden. Der Schaden wird auf knapp 450.000 Euro geschätzt, die Kriminalpolizei nahm die Brandursachenermittlung auf.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare