Zwei Tote nach Verkehrsunfall in Mitte – Motorradfahrer erfasst Fußgängerin frontal

29. 06. 2018 um 09:41:19 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 28. Juni, kam es auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Motorradfahrer kollidierte mit hoher Geschwindigkeit mit einer 78-jährigen Fußgängerin, beide Unfallbeteiligten verstarben noch an der Unfallstelle.
 
Tragische Szenen spielten sich gestern Abend gegen 21:30 Uhr in Bremen-Mitte ab. Auf der Höhe der Haltestelle „Am Brill“ überquerte eine 78-jährige Fußgängerin zusammen mit ihrer Tochter die Straße in Richtung Überseestadt, zeitgleich befuhr ein 18-jähriger Bremer mit seinem Motorrad die Bürgermeister-Smidt-Brücke in stadtauswärtiger Richtung. Laut Zeugenaussagen, soll der junge Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein.
 
Der Motorradfahrer konnte der 78-Jährigen nicht mehr ausweichen und erfasste diese frontal. Durch den Aufprall wurde die Frau mehrere Meter weit geschleudert, der 18-Jährige kam ins Straucheln, touchierte die Bordsteinkante und stürzte. Anschließend krachte er noch gegen einen Lichtmast. Mehrere Erst-Helfer versuchten den beiden noch vor Ort zu helfen, trotz der Maßnahmen verstarben der Mann und die Frau noch am Unfallort.
 
Da die Straße zum Zeitpunkt des Unfalls viel befahren war, sahen viele Zeugen den Unfall und die anschließenden dramatischen Augenblicke. Einige Personen erlitten einen Schock, drei der Ersthelfer mussten in ein Krankenhaus eingeliefert und versorgt werden. Auch die Tochter der Fußgängerin wurde psychologisch betreut. Der Verkehr rund um die Unfallstelle kam zu Erliegen, die Polizei nahm die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.
 
Foto: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare