Zwei Stromausfälle im Klinikum Links der Weser – Feuerwehr sichert Notstromversorgung

26. 07. 2019 um 09:52:48 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Im Klinikum Links der Weser im Ortsteil Kattenturm des Stadtteils Obervieland fiel am gestrigen Donnerstag, 25. Juli, während der Morgenstunden zweimal der Strom aus. Grund dafür war ein überhitzter Trafo. Da das Risiko bestand, dass die heiß laufende Notstromversorgung ebenfalls versagt, rückten die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) an.
 
Am bislang wärmsten Tag des Jahres ereigneten sich in dem Krankenhaus gleich zwei Stromausfälle. Sie wurden von überhitzen Trafos ausgelöst. Für einen der Trafos wurde ein Software-Update durchgeführt, sodass die weiteren Trafos zusätzlich belastet wurden und dem nicht standhalten konnten. Umgehend schalteten sich die Notstromaggregate ein, um die zusammengebrochene Stromversorgung zu ersetzen.
 

Stromausfälle wurden bis 15.30 Uhr behoben

Wegen der hohen Belastung liefen die wiederum schnell heiß, weshalb die Gefahr bestand, dass auch sie ausfallen könnten. Das rief die Feuerwehr und das THW auf den Plan. Ihre Einsatzkräfte kühlten sowohl die Aggregate als auch die Trafos und hielten die Stromversorgung aufrecht. Gegen 15.30 Uhr war die Stromversorgung wiederhergestellt.
 

Sicherheit der Patienten war stets gewährleistet

Als Vorsichtsmaßnahme wurden alle Operationen am gestrigen Tag abgesagt. Auch Rettungswagen steuerten die Notaufnahme des Klinikums während der Stromausfälle und der Dauer der Notversorgung nicht an. Patienten waren allerdings nie gefährdet.
 
Bild: Die Feuerwehr sicherte gestern nach Stromausfällen die Stromversorgung im Klinikum Links der Weser. Bildquelle: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare