Zwei schwerverletzte durch Schläge und Tritte gegen den Kopf – Polizei stellt Täter

18. 11. 2020 um 14:46:47 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Dienstag, 17. November, wurden in Findorff und in Walle zwei Männer durch Schläge und Tritte so schwer verletzt, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter festnehmen und bittet um weitere Zeugenhinweise.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der erste Fall zwischen einem 22-Jährigen und drei jungen Männern im Alter von 16, 17 und 25 Jahren. Wie die Polizei in einer Mitteilung bekannt gab, befuhr der 22-Jährige gegen 12.40 Uhr die Hemmstraße und musste an einer Ampel abbremsen, da ein Fußgänger offenbar bei Rot die Ampel passierte. Nachdem es offenbar aufgrund dessen zu einem verbalen Streit zwischen beiden kam, fuhr der 22-Jährige schließlich rechts ran und folgte dem Jugendlichen. Dieser erhielt Unterstützung von zwei 17- und einem 25-jährigen Freund. Im Bereich der Würzburger Straße, Ecke Ansbacher Straße, schlugen die jungen Männer auf den Autofahrer ein. Hierbei soll der am Boden liegende Mann auch mehrere Tritte gegen den Kopf bekommen haben. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei. Die Einsatzkräfte konnten die mutmaßlichen Schläger stellen und festnehmen. Eine Prüfung der Haftgründe dauert an.

Angriff auf Obdachlosen

In einem zweiten Fall, der sich ebenfalls am Dienstag, gegen 16.20 Uhr ereignete, schlugen zwei Männer einen Obdachlosen im Lupinenweg in Walle und traten ihm gegen den Kopf. Der 45-Jährige schlief in einer Parzelle und wurde dort vom Duo attackiert. Anschließend schleppte er sich nach draußen und wurde von einer Spaziergängerin entdeckt. Die Polizei konnte zwei 25 und 28 Jahre alte Verdächtige stellen. Auch hier werden Haftgründe geprüft.

Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise in beiden Fällen unter (0421) 362-3888 entgegen. Insbesondere werden auch Leute gesucht, die den Verkehrsverstoß in der Hemmstraße beobachten konnten.

Symbolbild: Am Dienstag, 17. November, ereigneten sich zwei Fälle körperlicher Gewalt in Bremen. Die Opfer wurden durch Schläge und Tritte so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare