Zusammenprall mit der Straßenbahn – 75-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt

05. 06. 2020 um 16:18:30 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Donnerstagabend, 4. Juni, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahnlinie in Bremen-Walle. Der 75-jährige Fahrer des Pkw wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 75-Jährige am  4.Juni, gegen 18.55 Uhr die Waller Heerstraße stadtauswärts. In Höhe der Straße „Zum Waller Friedhof“ bog er unerlaubterweise links über das Gleisbett ab, um zu wenden. Dabei übersah er eine herannahende Straßenbahn. Der 50 Jahre alte Bahnfahrer bremste die Straßenbahn noch ab, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Die Bahn kollidiert mit der Fahrerseite des Pkw, wodurch der 75-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Er musste von Einsatzkräften der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Auto befreit werden. Bei dem Unfall erlitt der 75-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Nach notärztlicher Behandlung wurde er unverzüglich in ein Krankenhaus gebracht.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Symbolbild: Bei einem Zusammenprall mit einer Straßenbahnlinie erlitt ein 75-Jähriger Pkw-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen.

 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare