Zugbegleiter durch Schläge verletzt – 25-jähriger Tatverdächtiger schweigt

17. 04. 2018 um 17:46:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 16. April, soll ein 25-jähriger Zuginsasse einen 54-jährigen Zugbegleiter verletzt haben. Der Tatverdächtige wurde am Hauptbahnhof festgenommen, er äußerte sich nicht zu den Vorfällen. Das Opfer musste mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.
 
Was genau im Metronom von Bremen-Oberneuland Richtung Bremer Hauptbahnhof passierte ist noch unklar. Angeblich soll ein 25-jähriger Türke aus dem Raum Segeberg in der 1. Klasse gesessen, jedoch nur ein Ticket für die 2. Klasse besessen haben. Als er durch den Zugbegleiter darauf hingewiesen wurde, schlug er diesem gegen den Kopf. Dabei erlitt der 54-jährige eine stark blutende Platzwunde.
 
Das Opfer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, der Tatverdächtige wurde in Handschelle zur Wache gebracht. Dort machte er keine Angaben zur Tat. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung dauern an, der Beschuldigte wurde anschließend entlassen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare